Aktion Öffentlichkeitsarbeit 2018

Es ist schon fast Standard. Bei herbstlichem Königswetter trafen wir uns letzten Samstag zur Aktion Öffentlichkeitsarbeit. An dem Tag helfen wir den Bauern in der Region. Ziel ist es das gute Verhältnis zu pflegen und den Start- und Landeplatzbesitzern als Dank für ihre Leistung etwas zurückzugeben.

Dieses Jahr waren wir wieder auf dem Stockberg um der fortschreitenden Verbuschung entgegen zu wirken. Problematisch ist dabei vor allem die Ausbreitung des Gebüschwaldes welcher im Alpenraum bis zu 85% aus Grünerlen besteht. Gebüschwald breitet sich auf vernachlässigten Weiden sehr schnell aus und kommt damit einer Wiederbewaldung zuvor. Die Pflanzendiversität nimmt ab und die Insekten werden seltener. Aus ökologischer Sicht wünschenswert wäre entweder Wald oder Weide. (Quelle: Factsheet, www.akademien-schweiz.ch) Zudem verlegten wir noch eine Wasserleitung.

Wir waren 10 Clubmitglieder und 4 Bauern und entwickelten zusammen eine beachtenswerte Schlagkraft. Jeder arbeitete natürlich in seinem angenehmen Tempo und es ging auch darum den schönen Tag in den Bergen zu geniessen. Nach dem Mittag wurde die Truppe noch von 2 Nachzüglern (unter anderem mir 😉 verstärkt. Vom Mittagessen ging es also für mich sozusagen direkt zum Apero auf der Alp. Dort gesellten sich auch die sympatischen Bäuerinnen mit Nachwuchs zur Gruppe und wir wurden mit Getränken, Käse, Fleisch und frischem Zopf versorgt.

Wegen dem leichten Nord Wind und einer Wolke direkt vor dem Startplatz musste auf das Runterfliegen vernünftigerweise verzichtet werden. Das folgende Abendessen im Sternen wurde vom Club offeriert. Herzlichen Dank an alle die sich engagierten.