Michi knackt den Säntis

Michi hat den Säntis schon geknackt, effizienter geht es wohl fast nicht mehr 🙂 Hier noch ein kurzer Bericht von Michi.

Am Sonntagmittag übersteigt die Wolkenbasis den Säntis um einige Meter, so erschien es mir möglich den Gipfel heute zu knacken. Als Startplatz wählte ich bequemerweise den Oberhag in Wildhaus, da dieser fast auf meinem Heimweg nach dem Skifahren liegt und den ganzen Nachmittag ordentlich besonnt wurde und nicht allzuweit vom Säntis weg ist. Da ich direkt in eine gute Thermikablösung starten konnte war ich bereits nach
20 Minuten Flugzeit am Lisengrat, dieser bekam jedoch zu wenig Sonne ab, dass es reichen würde um den Säntis zu überhöhen. Nach 10 Minuten Thermik suchen konnte ich vor dem Säntis dann auf 2600 Meter aufdrehen, dies reichte schliesslich um mit kalten Fingern über die Terasse zu fliegen. Da es im Lichtenstein deutlich sonniger war setzte ich zur Talquerung nach Vaduz an um dort nochmals aufzudrehen und denn Flug noch etwas in die Länge zu ziehen, bevor ich dann vor der Haustüre lande.

Gruess Michi

Von Säntis Roundshot eingefangen:

https://saentis.roundshot.com/#/?imgid=30816093

https://www.xcontest.org/switzerland/de/fluge/details:rohner/25.03.2018/15:07#fd=flight